Herren-50 des VFL Kamen in der Verbandsliga knapp gescheitert

Die Herren-50-Mannschaft des VFL Kamen belegt in der gerade zu Ende gegangenen Sommersaison einen guten 2. Platz und hat damit den Gruppensieg nur knapp verpasst.

Die Mannschaft trat mit folgenden Spielern an:
Andre Kruck, Dirk Hendrix, Marcus Dahmann, Thomas Preuß, Dr. Thomas Arndt, Jochen Mertens, Jürgen Eilert und Dr. Frank Plum.

In den diesjährigen Meisterschaftsspielen in der Verbandsliga besiegte man den Skiclub Werl 1 mit 7:2, den TC Buschhütten 1 mit 8:1 und den TC RW Hardenstein 1 mit 5:4, so dass die VFLer vor dem richtungsweisenden Endscheidungsspiel um den Gruppensieg gegen die Herren des TC RW Aplerbeck, die bis dahin ebenfalls ungeschlagen waren, Tabellenführer in ihrer Gruppe waren.

Dieses Spiel wurde nach spannendem Kampf auf der Anlage des TC RW Aplerbeck hauchdünn mit 5:4 verloren. Die Einzelspiele gingen mit 4:2 an den Gastgeber, nur Thomas Preuß und Jochen Mertens konnten ihre Einzel siegreich für sich entscheiden. Sehr schade war, dass die Spieler Dirk Hendrix und Marcus Dahmann ihre Einzel im Match-Tiebreak verloren haben. Mit dieser schlechten Ausgangsposition musste man also in die Doppelspiele gehen.

Das erste Doppel mit Andre Kruck und Dirk Hendrix gewann ihr Doppel genauso wie das dritte Doppel mit Marcus Dahmann und Jürgen Eilert.

So musste das zweite Doppel Thomas Preuß und Jochen Mertens die Begegnung entscheiden; nach hartem Kampf und in den entscheidenen Szenen dieses Matches mit etwas Pech, verloren sie ihr Spiel denkbar knapp.

Damit war die Entscheidung über den Gruppensieg zugunsten des TC RW Aplerbeck gefallen.

„Natürlich sind wir enttäuscht, den Gruppensieg nicht erreicht zu haben, denn dann hätten wir gegen die Mannschaft des TC BW Halle mit mehreren ehemaligen Weltklassespielern antreten dürfen; ein Aufstieg in die Westfalenliga wäre aber in dieser Konstellation unrealistisch gewesen“, so Mannschaftsführer Jürgen Eilert.
Das letzte Gruppenspiel gegen die Mannschaft aus Cor-TC Rheda 1 wurde damit für den VFL Kamen bedeutungslos und endete mit einem 6:3 für den VFL .

Jürgen Eilert