Herren 50 haben Gruppensieg knapp verpasst

Die Herren-50-Mannschaft des VFL Tennis 1929 eV Kamen hat ihr letztes und entscheidendes Meisterschaftsspiel der Winterhallenrunde 2018/2019 um den Gruppensieg deutlich verloren.

Nach Siegen gegen TuRa Bergkamen ( 4: 2 ), TG Bulmke ( 5:1 ), TuS 09 Erkenschwick 1 ( 5:1 ) spielte die Mannschaft am letzten Samstag gegen den bisherigen Gruppenzweiten, den TC RW Aplerbeck 1 und verlor dieses deutlich mit 1:5.

Durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Carsten Wehmeier und Marcus Dahmann war die Mannschaft für dieses wichtige Spiel doch stark geschwächt.
Nur Dirk Hendrix, die Nummer 2 der Mannschaft, gewann sein Einzel gegen Harald Grundmann mit 6:1, 7:5 und bescherte den VFLern damit den einzigen Punkt.
Dr. Frank Plum spielte wiederum an Pos. 4 und verlor sein Spiel nach gewonnenem 1. Satz ( 6:2 ) mit 5:7, 3:10 denkbar unglücklich.

Andre Kruck, die Nr. 1 des Teams, verlor gegen Alexander Potapov mit 2:6,2:6. Thomas Preuß, an Position 3 spielend, konnte den Ausgleich gegen den stark spielenden Holger Walter nicht herstellen ( 1:6,1:6 ), so dass die Aplerbecker nach den Einzeln mit 3:1 in Führung lagen.

Um noch eine Chance auf den Gruppensieg zu haben, musste die Mannschaft die abschließenden Doppel siegreich gestalten; dieses gelang aber nicht.
Beide Doppel wurden in 2 Sätzen verloren, so dass der TC RW Aplerbeck am 16.3.2019 das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga gegen die Mannschaft des TG RW Hattingen 1 austragen wird.

Der Herren-50-Mannschaft des VFL wird sich nunmehr auf die anstehende Sommersaison in der Verbandsliga vorbereiten; ein erneutes Aufeinandertreffen mit dem TC RW Aplerbeck ist hierbei wieder möglich.

Jürgen Eilert